Meine erste Schafschur

Am 16. April 2011 konnte ich zum ersten mal bei einer Schafschur dabei sein. Eine wirklich sehr spannende Sache, besonders was man von dem Scherer so erfährt; Schafe mit Hörnern sind sehr unbeliebt (wer hätts' gedacht) und dabei sind die Jakobschafe scheinbar die unbeliebtesten, da sie bis zu 6 davon haben. Die Abfolge 

beim scheren ist keinesfalls willkürlich, sondern folgt einem bestimmten Schema. Auch wenn das "setzen" der Schafe etwas gewöhnungsbedürftig erscheint, erfolgt dieses ohne Gewalt oder Schmerzen für das Tier. Die Tiere setzen sich teilweise sogar freiwillig hin. 

 

Alles in allem war es ein tolles Erlebnis und ich freue mich schon auf die nächste Schur! Herzlichen Dank an die Erschwiler Schafzüchter, dass ich bei der Schur dabei sein durfte!

Warten auf das Unvermeidbare!
Scherer bei der Arbeit
...fast nackt

Die Lämmer haben gut lachen...

...sie kommen bis zum Herbst ungeschoren davon!

Boygroup

Das "schwarze" Schaf der Herde hat da weniger Glück: